18. Juli 1957: letzter Traction verläßt das Band

Nach fast einem Vierteljahrhundert, genauer nach 23 Jahren, 4 Monaten und 15 Tagen, verläßt am 18. Juli 1957 der letzte Citroën Traction Avant das Band der Fabriken am Pariser “Quai de Javel” – und wenn man sich die Bilder genau anschaut, ist das Modell klar: ein 11BF (Familiale) beendet die Ära.

Man kann auf den Bildern sehen, daß in der gleichen Produktionslinie auch der HY hergestellt wird.

Nach der Lackierung und Montage von Achsen und Fahrwerk wird hier die Endmontage begonnen.

Die letzte Chassis-Nummer, die für diesen Traction hier in der Endmontage vergeben wird und seinen Eintrag in die Archive findet, lautet “444.469” und ist damit die letzte von insgesamt 759.123 vergebenen Fahrgestell-Nummern. Sie wird hier vom damaligen Schichtleiter, Jacques Beringuet, mit Nieten seitlich am vorderen rechten Träger eingeschlagen.

Auf der vorderen rechten Spritzwand findet sich auch der Buchstabencode “MEV”, der für den Lackzulieferer “Merville” steht, der den (schwarzen) Nitro-Cellulose-Lack für den Traction hergestellt hat. Darunter sind die Zahlen “18” und “7” zu finden, die den Tag der Herstellung des Chassis, also 18. Juli dokumentieren. Das Jahr ergibt sich implizit aus der Fahrgestellnummer bzw. dem Nummernkreis, und ist 1957.

Jacques Wolgensinger, der damalige Presse-Chef, gratuliert einem der Monteure, Jules Boinet, und verabschiedet das Auto aus der Produktion.

Eine Ära ging zu Ende……..

Auf YouTube sind dazu übrigens folgende Videos zu finden:

a) letzter Traction verläßt das Werk (fälschlicherweise datiert 31. Juli, die Bilder zeigen aber klar den 18.7.1957 auf der vorderen Spritzwand – (18) und (7) – das Datum der Produktion)

b) Impressionen von der Fahrzeugmontage am “Quai de Javel”