Eckdaten des Traction Avant

Eckdaten des Traction Avant

Die technischen Eckdaten lesen sich auch heute noch in großen Teilen wie das aktuelle Pflichtenheft jedes Automobilherstellers:

Die selbsttragende Ganzstahlkarosserie löst die bis dato halb-Holz, halb-Stahl Aufbauten auf Plattformrahmen ab.

Frontantrieb, Einzelradaufhängung, hydraulische Lockheed-Bremsanlage, Zahnstangen-Sicherheitslenkung, und Drehstabfederung mit Panhardstäben.

Das ursprünglich von Dimitri Sansaud de Lavaud vorgeschlagene automatische Getriebe verursacht größere Kopfschmerzen. Nach 10 erfolglosen Monaten der Entwicklung und unter dem Damoklesschwert des bereits angekündigten Pressetermins entschließt man sich kurzfristig, ein konventionelles 3-Gang-Getriebe einzusetzen, das von Jouffret, Forceau und Camusat in 15 Tagen (!) entwickelt wird und, man mag es kaum glauben, allein im Traction Avant
weitere 23 Produktionsjahre unverändert bleibt.

Der “unerhörte” Verzicht auf Trittbretter sowie die Anordnung des 3-Gang-Getriebes vor dem Motor erlauben nicht nur großzügige Abmessungen im Innenraum, sondern in Kombination mit der größeren Spurweite und dem “Wegfallen” des klassischen Rahmens eine Absenkung des Schwerpunkts um rund 30cm gegenüber vergleichbaren Automobilen aus dieser Zeit.

Damit und mit dem neuen Frontantrieb wird der Wagen sicherer, kurvenstabiler und kann der Konkurrenz davonfahren.

Aber nicht nur dieser – auch die Polizei, die in den ersten Jahren solch ein Fahrzeug nicht in ihren Fuhrparks besitzt, hat ein Nachsehen, und so entwickelt sich in den einschlägigen Kreisen schnell der Ruf eines vorzüglichen Fluchtwagens – der Begriff “Gangsterlimousine” hat hier seinen Ursprung!

Be Sociable, Share!

About the Author

S. Joest, www.ami6.de